Startseite


 

Gegenstromanlagen machen aus einem einfachen Swimmingpool ein Sportbecken....

Mit einer Gegenstromanlage (GSA), auch als Gegenschwimmanlage bezeichnet, kann man selbst in kleineren Becken und Pools so lange geradeaus schwimmen, wie man möchte und das Wenden am Beckenrand gehört der Vergangenheit an. Das stärkt nicht nur die Kondition, sondern ist auch schonend für Knochen und Gelenke. Schwimmen ist ganz allgemein für Menschen mit Übergewicht und Rückenproblemen die ideale Sportart. Doch auch jeder, der sich nicht sportlich betätigen möchte, wird an einer Gegenstromanlage seine Freude haben.

Aber auch für Komfort und Badespass ist die GSA gut. Sie können damit "Wellen" machen, soviel Sie wollen. Sie können sich vom Wasserstrahl sanft oder heftig massieren lassen, Sie können in einem prickelnden Luft-Wassergemisch baden!

Schwenkbare Düsen und die Anschlussmöglichkeit für einen Massageschlauch oder einen Pulsator machen diese Schwimmbadtechnik vielseitig verwendbar. Praktisch ist die Einschaltmöglichkeit vom Wasser aus - natürlich nicht mit einem Strom-Schalter, sondern mit einem Pneumatik-Knopf per Luftdruck!

Die GSA saugt das Wasser aus dem Becken ab und pumpt es durch die Einstrahldüse wieder hinein. Dadurch erzeugt sie einen kräftigen Wasserstrahl. In einem Meter Entfernung beträgt die Wassergeschwindigkeit circa 7 km/h - damit kommen auch geübte Schwimmer auf ihre Kosten. Wer weniger Druck wünscht, regelt entweder die Leistung herunter, oder schwimmt in grösserer Entfernung gegen den Strom an.

Das Wichtigste an einer GSA ist die Pumpe. Die Pumpe kann zwischen 40 und 80 m³ Wasser pro Stunde fördern - das ist etwa 10 mal stärker als die Pumpe einer Filteranlage. Eine herkömmliche Badewanne wäre von der Pumpe einer Gegenschwimmanlage in wenigen Sekunden gefüllt.

Wer den Neubau eines Swimmingpools plant, sollte den Einbau einer Gegenschwimmanlage von vornherein mit berücksichtigen, selbst wenn dieser erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen soll. In diesem Fall kann man nur den Rohbausatz kaufen und diesen in einen Schacht mit einlassen. Soll die eigentliche Anlage (aus finanziellen Gründen) erst später angeschafft werden, wird der Rohbausatz solange mit einer entsprechenden Blindplatte abgedichtet.

Als Rohbausatz bezeichnet man das Gehäuse, das benötigt wird, um die Anlage am Schwimmbecken zu befestigen. Es wird beim Neubau in die Beckenwand eingeschalt. Ein Rohbausatz (auch als Vormontagesatz bezeichnet) sorgt für die Dichtigkeit im Becken.

 

Folgende Ausführungen sind erhältlich

 

Modell Art. Nr. Franken
 
Gegenstromanlage Power Jet KS G99002 3'190.00
für GFK- und Betonbecken, inkl. Haltegriff, 2.6 kW, 400 V, 1.100 lt./min.
Inkl. Einbausatz
 
Einbausatz zu Power Jet KS G01117 450.00
Verrohrungssatz zu Power Jet, Grundmaterial DA63 V10110 95.00
 

 
Gegenstromanlage Power Jet V4A G99001 4'090.00

für GFK- und Betonbecken, inkl. Haltegriff, 2.6 kW, 400 V, 1.100 lt./min.
Inkl. Einbausatz

 
Einbausatz zu Power Jet V4A G01112 685.00
 

 
Gegenstromanlage GFK G03000 2'850.00
für Fertigbecken, 2.6 kW, 400 V, 1.100 lt./min.
Inkl. Flanschsatz
 

Zubehör
 
Massageschlauch SL65822 139.00
zum Aufstecken auf die Jet-Düse
 
Massageschlauch mit Pulsator SL65823 290.00
zum Aufstecken auf die Jet-Düse

Versandkosten ab 25.00 Fr.

Anfrage oder Bestellung

Tel.: 079 464 87 88